Prof. Dr. Ikujiro Nonaka in Wien

Letzte Woche hatte ich die Gelegenheit Prof. Dr. Ikujiro Nonaka bei einem Gastvortrag “The Wise Leader” an der Wirtschaftsuniversität in Wien live zu erleben. Nonaka zählt zweifellos zu den wichtigsten Wissenschaftern des Wissensmanagements – dementsprechend groß waren meine Erwartungen und meine Vorfreude. Neben mir waren hunderte Interessierte im Audi Max der WU versammelt und lauschten gespannt einem charismatischen Nonaka.

Der Vortrag war für meinen Geschmack sehr philosophisch angehaucht. Nonaka sprach viel über Visionen, Weisheit, Strategie, Innovationen und Werte, die Manager vermitteln und gestalten müssen. Vor allem sprach er über Phronesis, was er als elementaren Baustein auf den Weg zu einem “Wise Leader” sieht.

Nonaka griff auf Definition von Aristotiles zurück, der Phronesis wie folgt definierte:

“Phronesis is a virtuous habit of making decisions and taking actions that serve the common good.”

Weiters sprach (Nonaka, 2011) über sechs Fähigkeiten, die “Wise Leader” erlernen müssen um Phronesis im Unternehmen zu gestalten:

  1. Die Fähigkeit das Gute zu beurteilen
  2. Die Fähigkeit Räume (jap.: “ba”) zu gestalten
  3. Die Fähigkeit das Essenzielle zu erfassen
  4. Die Fähigkeit das Essenzielle zu kommunizieren
  5. Die Fähigkeit politischen Einfluss zu üben
  6. Die Fähigkeit Phronesis bei Anderen zu fördern

Ich möchte nun auf die sechs Punkte einzeln eingehen.

Die Fähigkeit das Gute zu beurteilen
Neben den Fähigkeiten zu Wirtschaften und zu Führen ist die Zielsetzung für “Wise Leader” moralisch und ethisch korrekt zu handeln. Werte zu vermitteln und Prinzipien zu verfolgen spielt für sie daher eine zentrale Rolle. Der Betrachtungshorizont des “Wise Leaders” geht weit über den des kapitalistisch denkenden Managers hinaus, da dieser die Frage des gesellschaftlichem Nutzens seines handelns stellt.

Die Fähigkeit Räume (jap.: “ba”) zu gestalten
Phronetische Führer gestalten Räume, in welchen ein gemeinsamer Kontext geteilt wird. Dieser gemeinsame Kontext ist die Basis für neues Wissen.

Die Fähigkeit das Essenzielle zu erfassen
Damit beschreibt Nonaka die Fähigkeit sich ständig ändernder Situationen richtig und schnell anzupassen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Die Fähigkeit das Essenzielle zu kommunizieren
Um Andere mit Ideen und Visionen anstecken zu können, müssen Diese klar und deutlich kommuniziert werden. Der phronetische Führer beherrscht die Kommunikation des Essenziellen.

Die Fähigkeit Einfluss zu üben
Damit meint Nonaka die Fähigkeit Menschen zusammen zu bringen und sie zum Handeln anzuspornen, deren Bemühungen und Wissen zur Synthese verschmelzen zu lassen um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen.

Die Fähigkeit Phronesis bei Anderen zu fördern
Der Phronetische Führer muss ein System schaffen, in dem Phronesis zwischen den Individuen weitergegeben wird um eine dynamische Organisation zu erreichen, die auf verändernde Bedingungen flexibel und kreativ reagieren kann.

Als Beispiele für phronetische Führer nannte Nonaka Steve Jobs und Soichiro Honda, die seiner Meinung nach die sechs Fähigkeiten des phronetischen Führens besaßen.

Nonaka betonte auch am Beispiel von Apple, dass Unternehmen “Erlebnisse” (Multimedia-Erlebnis) statt “Dinge” (iPod) verkaufen müssen, da sich erst aus dem Erlebnis ein Wert für den Kunden ergibt.

Ganz besonders spitzte ich natürlich meine Ohren, als (Nonaka, 1986) auf Scrum zu sprechen kam. Auch mit Scrum beschreibt er ein Framework, basierend auf Werten, Praktiken und Ritualen um das individuelle Wissen im Produktentwicklungsprozess besser zu verteilen, zu nutzen und produktiver zu werden und legte damit den Grundstein des heute bekannten Scrum in der agilen Softwareentwicklung.

Quellen:

Nonaka (2011), The Wise Leader, Im: Harvard Business Review, May 2011

Nonaka (1986), The New New Product Development Game, Im: Harvard Business Review, January-February 1986

Advertisements

Published by

Stefan Wunder

My name is Stefan Wunder and I am a passionate Lean & Agile Coach from Graz, Austria. I have been applying Lean & Agile methodologies in various industries and contexts since 2006. Since 2014 I am working as Agile Coach at AVL List GmbH, the world’s largest independent company for development, simulation and testing technology of powertrains (hybrid, combustion engines, transmission, electric drive, batteries and software) for passenger cars, trucks and large engines. I have a Master of Science in software development and business economics. I am Certified Systemic Coach, Certified Scrum Professional (CSP), Certified Scrum Master (CSM), Certified SAFe Program Consultant (SPC) and Certified LeSS Practitioner. I am speaker at conferences, and moderator of the Scrum User Group Graz.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s