Freiheit, Verantwortung und Commitment

Nein – Es handelt sich hier nicht um einen Wahlslogan einer ewig gestrigen Heimatpartei. Worum es hier geht, sind wesentliche Werte, die Softwareentwickler auf ihrem Weg zum Profi im agilen Umfeld lernen müssen.

Freiheit:
Agile Softwareentwicklung lässt den Entwicklern ein erhöhtes Maß an Freiheit. Freiheit in der Arbeitszeitgestaltung, Freiheit im Softwaredesign, Freiheit bei der Wahl der Aufgaben, Freiheit in der Zusammenarbeit und Organisation. Toll, oder? Zu viel Freiheit ist jedoch nicht Jedermanns oder Jederfraus Sache und es bedarf einer gesunden Grundhaltung zur Arbeit um mit dieser Freiheit umgehen zu können und die notwendigen Resultate auch liefern zu können. Das Personalmanagement ist hier gefragt, motivierte Personen zu finden und zu entwickeln!

Verantwortung:
Keine Rechte ohne Pflichten! Wer die Freiheit hat über sein Handeln zu entscheiden, muss die Resultate aus seinem Handeln auch Verantworten. Ein wesentliches Problem in der agilen Softwareentwicklung entsteht dadurch, dass Entwickler zwar die Freiheit gutheißen und diese auch für ihre Zwecke Nutzen, jedoch sich für ihre Arbeit zu wenig verantwortlich fühlen. Vor allem bei unerfahrenen Entwicklern, die die Verantwortung bei den Seniors sehen, lässt sich dieses Phänomen beobachten. Um mit agiler Softwareentwicklung erfolgreich zu arbeiten muss das Verantwortungsbewusstsein  jedes Entwicklers klar ausgeprägt sein.

Commitment:
Scrum verlangt vor jedem Sprint vom Entwicklerteam ein Commitment, das dann auch eingehalten werden muss. Damit das Commitment nicht nur eine Phrase bleibt  ist einiges an Professionalität der Entwickler erforderlich. Es ist schon zu Sprintbeginn vom Team zu entscheiden, zu welchen User Stories es sich committen kann. Der wirklich herausfordernde Teil ist jedoch die Einhaltung der abgegebenen Commitments über mehrere Sprints, was für die Planbarkeit eines Projektes unerlässlich ist. Der richtige Umgang mit Freiheit und das Bewusstsein für Verantwortung müssen zu einem hohen Grad vorhanden sein, damit dieser Status erreicht werden kann.

Advertisements

Published by

Stefan Wunder

My name is Stefan Wunder and I am a passionate Agile coach from Graz, Austria. I have been working in the software industry since 2006, being an agile practitioner since 2011. I have experience with pioneering Agile, transitioning teams from waterfall to Agile, as well as working with established high performance teams within scaled agile enterprises. I worked with co-located as well as with dispersed teams, in start-ups, medium sized companies and big global enterprises in various industries. Currently I am working as enterprise Agile coach at AVL List GmbH.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s